Der Stoffwechsel - einfach erklärt

Was ist eigentlich der Stoffwechsel und wie funktioniert er?

Eine Blitzreise durch deinen Körper soll dir helfen, den Stoffwechsel leichter zu verstehen. Ohne, dass Du dafür ein Mediziner oder ein Ernährungsberater sein musst. Der Text ist auch optimal dafür geeignet, wenn Du auf dieser Seite öfter mal auf “chinesiche” Begriffe stößt. Wie wird die Nahrung (Lebensmittel u. Nahrungsmittel), also Kohlenhydrate, Proteine und Fette im Körper umgewandelt und zu den Zellen transportiert? Und wie können diese Kalorien durch Sport über den Stoffwechsel wieder zur Verdauung genutzt werden, um daraus Energie zu erzeugen?

Diese und andere Fragen zum Thema Stoffwechsel des Menschen werden hier beantwortet.

Stoffwechsel in Frankfurt am Main

Was ist der Stoffwechsel?

Alles, was Du trinkst und isst, wird in deinem Körper verstoffwechselt. Durch chemische Prozesse bzw. Reaktionen wird alles in körpereigene Materie angelegt, d.h. in Hormone, Muskeln, dem Immunsystem – UND eben auch in Energie für deinen Körper umgesetzt! Dadurch entsteht Bewegung!

Stoffwechsel ist Leistung – Leben – Fühlen – Denken!

Zuckerstoffwechsel / Gylkogenstoffwechsel

Zuckerstoffwechsel

Du kennst das ja. Du kaust Lebensmittel, wie z.B. ein Stück Brot. Mithilfe deiner Enzyme im Körper arbeitest Du diesen Bissen klein. Mit deinen Zähnen bereits zerhackst Du große Stärkemoleküle in kleinere Zuckermoleküle (Glukose). Diese dringen vom Darm ins Blut, Und von dort aus dann in die Leber, welche dann die Zuckerbausteine in Form von Glykogen speichert. 

Bildlich gesprochen: Der Bus schließt seine Türen und will gerade los fahren! Du sprintest schnell dorthin. In diesem Moment macht die Leber wieder kleine Traubenzuckermoleküle daraus und schickt sie wieder ins Blut, damit dein Muskel Energie für diese Anstrengung bekommt und den Zucker dann verbrennt. 

Ist allerdings zu viel Zucker da bzw. zu wenig Bewegung, dann baut die Leber den Zucker zu Fett um, welches dann ebenfalls in Blut geschickt wird (auf deinem Laborbefund steht dieser Wert als Triglyzeride drauf) und eben dieses Fett wandert dann in die unschönen Fettdepots auf dem Bauch, den Oberschenkeln, dem Po, usw.!

Eiweißstoffwechsel / Proteinstoffwechsel

Auch das kennst Du. Du gönnst dir einen leckeren Fisch. Deine Verdauungsenzyme hacken ihn klein und zerlegen ihn Schritt für Schritt in einzelne, kleine Aminosäuren. Diese gelangen vom Darm aus über das Blut hin zur Leber. Und diese wiederum baut aus den Eiweißbausteinen (Aminosäuren) dann das, was Du gerade brauchst! Neue Hormone, Enzyme, Haut, Haare, Fingernägel und Immunkörper. Das Tolle beim Eiweißstoffwechsel ist, dass er dir durch die Wärmebildung der Verstoffwechselung auch beim Abnehmen hilft, ohne dass Du dafür ein Vitamin zuführst oder Sport machen musst.

Wenn Du hingegen hungerst, dann kommt kein Nachschub und deine Leber zapft reflektorisch deine Muskeln und dein Immunsystem dafür an, dass die einzelnen Aminosäuren in Zucker umgewandelt werden, dass deine Zellen wieder Brennstoff bzw. Energie haben.

Proteinstoffwechsel Frankfurt am Main Personal trainer

Fettstoffwechsel / Triglycerid Stoffwechsel

Fettstoffwechsel

Auch hier ein Beispiel aus dem Alltag. Du verzehrst ein Stück fetten Braten. Diese Fettsäuren werden im Darm in Triglyzeride umgewandelt und wandern als kleine Kügelchen ins Blut. Das ist das, was dein Arzt als trübe und rahmige Fettschicht über dein Blutserum sieht. 

Gesunde ungesättigte Fettsäuren aus Fisch und Pflanzen landen als Baustoff bei den Zellwänden, den Nerven und den Hormonen. Mit guten Fetten kannst Du also deinen Stoffwechsel ankurbeln, ihn gesund halten und sogar beim Abnehmen unterstützen!

Träges tierisches Fett, die gesättigten Fettsäuren landen nicht zwangsweise auf der Hüfte, sollten allerdings nicht all zu häufig konsumiert werden. Hier sind die Ansichtsweise allerdings auch grundsätzlich sehr verschieden. Ich persönlich bin ein Befürworter von Fleisch. Vorraussetzung ist, dass die Tiere artgerecht und ethisch, moralisch einwandfrei gehalten wurden! Die Fleischqualität spiegelt dies de facto wieder!

Allgemeines zum aktuellen Alltag des Stoffwechsel

Die Menschen heute haben teilweise einen sehr schlechten Stoffwechsel. Ungesunde und vitaminarme Ernährung sind der Grund dafür. Außerdem machen sie kaum noch Sport und haben keine Bewegung. Somit verbrauchen sie lange nicht mehr so viel Energie, wie unsere Vorfahren!

Die Nahrung enthält mittlerweile einfach oft zu viele leere Kalorien, wie z.B. aus Schokolade, Pizza, Junkfood, usw.! Die Fettverbrennung stockt, der Stoffwechsel kommt zum Erliegen und das Gewicht stiegt durch die fehlende Muskelmasse laufend an, weil automatisch auch der Grundumsatz fehlt. 

Es fehlen hochwertige Proteine (Eiweiß) zur Versorgung der Muskulatur. Im Zusammenhang damit entsteht ein schlechter Metabolismus. Analog dazu wird aber noch eine ganze Menge Kohlenhydrate verzehrt. Durch die ständig steigende und radikal absinkende Blutzuckerkurve entsteht ein Horrorszenario!

Wie kommst Du aus dieser Stoffwechselfalle wieder raus?

Na klar, wir müssen unbedingt deinen Stoffwechsel ankurbeln, damit die die Verdauung in Schwung kommt und wieder der Aufbau wichtiger Muskeln in Gang gesetzt wird. Denn nur diese halten deinen Grundumsatz auf Hochtouren und helfen dir wieder abzunehmen. Und das Schöne an der Sache – Du brauchst keine Diät. Vitamin reiches Essen und ausreichend Wasser liefert dir genau die Stoffe bzw. Nährstoffe, welche die Vorgänge des Stoffwechsels wieder effizient ablaufen lassen. Ideal halte ich pro 20kg Körpergewicht ca. 1 Liter Wasser pro Tag!

Sport gehört, wie die gesunde Ernährung natürlich, auch dazu! Hier verbrennen wir die ganze überschüssig zugeführte Energie , die als zusätzliches Fett  auf deinen Hüften gelandet ist.